Fukushima: Tsunami-Legende

Liebe Aktive der weltweiten Anti-Atom-Bewegung,

liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

helfen Sie mit bei der weltweiten Aktion zum Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima am 11. März 2012 – und auch in den Monaten danach. Wir wollen zusammen mit Ihnen deutlich machen: Auslöser des größten Atomunfalls seit Tschernobyl 1986 war das Erdbeben mit seinen starken Nachbeben, die Japan am 11. März 2011 erschütterten. Dass es dabei in dem Atomkraftwerk zur Katastrophe kam, lag an seit langem bestehenden, gravierenden Sicherheitsmängeln, weil in Fukushima systematisch gegen das Einmaleins der Reaktorsicherheit verstoßen wurde.

Der Atomindustrie käme es sehr gelegen, wenn nicht diese Sicherheitsmängel, sondern nur der Tsunami für den Super-GAU verantwortlich wäre. Jeder von uns würde dann denken: „So etwas kann ja bei uns nicht passieren.“ Mit einer solchen Legende wäre dann von der Gefahr abgelenkt, dass weltweit viele Atomkraftwerke an erdbebengefährdeten Standorten betrieben werden, die extreme Sicherheitsdefizite aufweisen.

Eine aktuelle Analyse der atomkritischen Ärzteorganisation IPPNW zeigt anhand der offiziellen Regierungs-Dokumente auf, dass es in Fukushima wegen gravierender Sicherheitsdefizite in Verbindung mit dem Erdbeben zur Katastrophe gekommen ist.

http://www.fukushima-disaster.de/fukushima_supergau_studie.pdf

Wir bitten Sie, das Flugblatt mit dem Titel „Fukushima: Tsunami-Legende“ möglichst schnell in Ihrem Umfeld, an Ihre Nachbarn, an Medien und auch an politische Entscheidungsträger in Wirtschaft, Kultur und Politik zu verteilen.

http://www.fukushima-disaster.de/fukushima_supergau_faltblatt.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.