Energiewende statt Steinzeitkohle

MITMACHEN! KLIMA RETTEN! EINWAND JETZT! Bündnis „Für die Energiewende – Nein zu Block 9“ stellt Mustereinwendungen bereit! Das Bündnis „Für die Energiewende – Nein zu Block 9“ ruft zur nächsten Runde im Kampf gegen die Planung eines klimaschädlichen neuen Kohlekraftwerks in Mannheim. Hier haben wir Mustereinwendungen zu einzelnen Themengebieten zum Herunterladen bereitgestellt. Diese können individuell angepasst werden. Das Bündnis ruft die Bevölkerung der Metropolregion auf, von Ihrem Recht im Genehmigungsverfahren Gebrauch zu machen und so gegen die mit „Block 9“ verbundenen Gefahren für Umwelt, Klima und Gesundheit Einwand zu erheben. Neben vorbereiteten Mustereinwendungen werden mittels Listeneinwendungen großflächig Unterschriften gesammelt.

Im Gegensatz zum Bürgerbegehren beschränkt sich die Einwendungsmöglichkeit nicht auf die Mannheimer Bevölkerung, sondern richtet sich an alle, die durch das Bauprojekt in Mitleidenschaft gezogen werden. Neben den unmittelbar Betroffenen, die innerhalb eines Radius’ von neun Kilometern um das Kraftwerk wohnen, können alle Bürgerinnen und Bürger in der Metropolregion und in ganz Deutschland ihre Beeinträchtigung durch das unzeitgemäße Großprojekt darlegen. Mit einem einmaligen Betrag von 25 Euro auf das Treuhandkonto bei der Rechtsanwältin Inga Berg (Raiffeisenbank-Ried eG, BLZ 509 612 06, Nr. 100 72 460) kann wer will sich gemeinschaftlich und zweckgebunden an einer juristischen und fachlichen Vertretung beim Erörterungstermin und einer möglichen späteren Klage durch einen Rechtsanwalt beteiligen.

Die Antragsunterlagen liegen noch bis Dienstag, den 30. September in Mannheim im Collinicenter und den engeren Nachbargemeinden öffentlich aus. Einwendungen können bis 14. Oktober im Faircafé cafga in Mannheim (B 2/11) und bei verschiedenen Kontaktpartnern in den betroffenen Gemeinden abgegeben werden (siehe www.nein-zu-block9.de). Die Einwendungen werden zentral gesammelt und übergeben. Voraussichtlich am 26. November wird es in der Rheingoldhalle zum Erörterungstermin kommen.

Das Bündnis „Für die Energiewende – Nein zu Block 9“, wurde im Juli 2008 im Rahmen des Bürgerbegehrens gegründet. Beteiligt sind neben zahlreichen Einzelpersonen folgende Gruppen: Arbeitskreis für Klima und Umwelt von SPD-Mitgliedern in Mannheim, Attac Mannheim, Ärzte-Initiative Rhein-Neckar gegen Kohlekraftwerk Neubau – für saubere Luft, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Rhein-Neckar-Odenwald, Bündnis 90 / Die Grünen Mannheim, Die Linke Kreisverband Mannheim, der Freundschaftsverein BRD-Kuba, Greenpeace Rhein-Neckar, Lokale Agenda 21 Mannheim-Neckarau, Mannheim steht auf, Metropolsolar Rhein-Neckar, IKEMA – Initiative Klima und Energie Mannheim, Ökostadt Rhein-Neckar e.V., Robin Wood Rhein-Neckar, Umweltforum Mannheim Agenda 21 e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.